#ValenciaGP: STARKE VORSTELLUNG VON DOMINIQUE AEGERTER IM VALENCIA-QUALIFYING

Published : 11.11.2017 20:03:59
Categories : Moto2 - 12.11.2017 SPAIN Gran Premio Motul de la Comunitat Valenciana

Kiefer Racing legte am Samstag mit beiden Fahrer mächtig zu, was einerseits zum sechsten Startplatz für Dominique Aegerter führte und Tarran Mackenzie am Ende des Tages 1,5 Sekunden schneller als tags zuvor war. 

Prachtvolles Wetter bestimmte auch am zweiten Trainingstag beim Saisonfinale im spanischen Valencia das Geschehen. Ebenso gut gelaunt und in stark ansteigender Form präsentierte sich das deutsche Moto2™ Team mit seiner Fahrerpaarung Dominique Aegerter und Tarran Mackenzie. Die Stimmung bleibt trotzdem getrübt. Der sonntägige Saisonabschluss steht ganz im Zeichen von Stefan Kiefer. 

Bei etwas wärmeren Temperaturen als zum gleichen Zeitpunkt am Vortag startete der Schweizer Dominique Aegerter entfesselt in das Qualifying, das über die Startaufstellung entscheidet. In der ersten Phase des Zeittrainings gehörte der Suter-Pilot zu den Pace-Settern. Zudem war Aegerter auf Anhieb eine halbe Sekunde schneller als im vorangegangenen dritten freien Training. Aegerter fuhr schliesslich seine Quali-Zeit bereits in der dritten Runde, mit der er sich einen Startplatz in der zweiten Reihe und somit eine hervorragende Ausgangsposition für das letzte Saisonrennen geschaffen hat. 

Auf der anderen Seite kam Tarran Mackenzie ebenfalls immer besser auf der für ihn neuen Strecke zurecht. Am zweiten Trainingstag reduzierte der 22-jährige Schotte seinen Rückstand auf die Spitze auf weniger als zwei Sekunden. Mackenzie startet am Sonntag als 32. 

Der Saisonabschluss der Moto2™ Weltmeisterschaft wird am Sonntag um 12:20 Uhr gestartet. 

#6 Tarran MACKENZIE (Kiefer Racing, Suter MMX2), Startplatz 32 – 1´36.996 (5/20): 

"Ich bin wirklich zufrieden, weil es uns wie vorgenommen gelungen ist, auch heute wieder eine kontinuierliche Steigerung zu erreichen. Bereits am Vormittag ist uns ein grosser Sprung gelungen. Gegenüber gestern konnte ich meine Rundenzeit um 1,2 Sekunden verbessern. Darüber habe ich mich sehr gefreut. Am Nachmittag im Qualifying habe ich weitere drei Zehntel gefunden. Doch ich denke, dass ich fahrerisch noch etwas mehr zulegen hätte müssen. Das Bike fühlte sich zu Beginn der Session, als ich meine schnellste Rundenzeit fuhr, grossartig an. In weiterer Folge tat ich mich allerdings schwer, an diese Marke wieder heranzukommen. Ich denke, dass Jan (Luyten) für morgen bereits eine gute Idee hat. Hoffentlich bringt uns diese im Warm-Up schon weiter und wir dann ein gutes letztes Rennen haben, dass ich natürlich Stefan widmen werde." 

#77 Dominique AEGERTER (Kiefer Racing, Suter MMX2), Startplatz 6 – 1´35.448 (3/21): 

"Wir sind heute viel besser vorangekommen. Schon in FP3 haben wir eine starke Steigerung geschafft und der sechste Platz im Qualifying ist sicher gut, schon wegen des knappen Rückstands mit 0,3 Sekunden. Das Rennen wird trotzdem eine schwierige Angelegenheit, da die Reifen sehr schnell abbauen. Für das Warm-Up haben wir bereits einen Plan, mit dem wir probieren werden, die Performance der Reifen ein wenig besser in den Griff zu bekommen und konstanter zu halten. Aus der zweiten Startreihe werde ich natürlich voll auf Angriff fahren und alles versuchen, um diese Saison mit Stil zu beenden. Das Wetter wird auch morgen schön sein, sowie die Unterstützung der Fans und von meinen Supporter grossartig ist. Daher gehe ich topmotiviert in das letzte Saisonrennen, in dem ich für Stefan unbedingt ein super Ergebnis einfahren will."

 

Moto2™ GP de la Comunitat Valenciana- Qualifying Ergebnis:

1 Alex MARQUEZ / SPA / Estrella Galicia 0,0 Marc VDS / KALEX / 1´35.050

2 Franco MORBIDELLI / ITA / Estrella Galicia 0,0 Marc VDS / KALEX / 1´35.115 +0.065

3 Mattia PASINI / ITA / Italtrans Racing Team / KALEX / 1´35.155 +0.105

6 #77 Dominique AEGERTER / SWI / Kiefer Racing / Suter MMX2 / 1´35.448 +0.398

32 #6 Tarran MACKENZIE / GBR / Kiefer Racing / Suter MMX2 / 1´36.996 +1.996

Share this content

Add a comment

 (with http://)