2 Mar, 2017 Geschrieben von: Hein Gnutzmann Im: Blog Kommentar: 0 Hit: 118

ZWEITER VORSAISON-TEST VOM WETTER BEEINTRÄCHTIGT

FIM MotoGP™ World Championship – Moto2™, Priv. Test Circuito de Jerez (Jerez de la Frontera/ Spanien)
Montag, 27. Februar 2017

Kiefer Racing musste den zweiten Test wegen wechselhaften Wetter am Donnertag in Jerez vorzeitig abbrechen.

Der zweite von einer Serie aus drei privaten Testfahrten war für den deutschen Moto2™ Rennstall am vergangenen Mittwoch und Donnerstag auf der südspanischen Rennstrecke in Jerez de la Frontera angesetzt. Der Test begann am ersten Tag bei herrlichem Sonnenschein, während tags darauf ein Wetterumschwung mit ständig wechselnden Bedingungen ein frühzeitiges Zusammenpacken veranlasste.
 
Doch am Mittwoch gelang es Kiefer Racing mit beiden Fahrern, Danny Kent und Dominique Aegerter, die guten Bedingungen optimal zu nutzen und gute Fortschritte zu erzielen. Sowohl der Engländer Kent als auch sein Teamkollege aus der Schweiz kommen mit den neuen Suter Rennmaschinen immer besser zurecht, sowie vorrangig auch neue Reifen besser nutzen zu können.
 
Während der Moto3™ Champion von 2015, Danny Kent, etwas Zeit brauchte, um seinen Rhythmus für 4,4 Kilometer langen Circuito de Jerez zu finden, legte Aegerter sofort mit schnellen und konstanten Rundenzeiten los. Mit 101 Runden war der Berner auch einer der Fleissigsten an diesem Tag und wurde in seiner schnellste Runde in 1´42.987 gestoppt. Kent erzielte erst am späten Nachmittag in 1´42.902 seine persönliche Bestmarke.
 
Das unbeständige Wetter mit zum Teil heftigen Regenschauern am Donnertag kostete zwar wertvolle Vorbereitungszeit, doch Kiefer Racing bleibt für einen weiteren zweitägigen Test am Montag und Dienstag dieser Woche in Jerez. Dieser bildet auch den Abschluss der privaten Serie, bevor Mitte nächster Woche der erste offizielle Test des Jahres startet.
 
#52 Danny KENT
, P5 – 1´42.902 (64 Runden):
 
"Leider konnten wir von den geplanten zwei Tagen nur einen nutzen, weil am Donnerstag das Wetter wirklich beschissen war. Wie auch immer, nach dem ersten Tag hatten wir bereits ein gutes Gefühl mit dem Bike und wir waren sowohl mit gebrauchten als auch mit neuen Reifen schnell. Das ist immer erfreulich und gibt Zuversicht. Hoffentlich ist das Wetter bei unserem zweiten Jerez-Test Anfang dieser Woche besser, sodass wir etwas vom Versäumten aufholen können."
 
#77 Dominique AEGERTER
, P7 – 1´42.987 (101 Runden):
 
"Dieser Test hat aus meiner Sicht wiederum sehr erfreulich begonnen. Wir sind schnell auf gute Zeiten gekommen und am Ende des ersten Tages nach über 100 Runden fehlten gerade Mal 0,7 Sekunden auf Nakagami’s Bestzeit. Besonders erfreulich war, dass wir in Jerez mit neuen Reifen besser zurechtgekommen sind, als am Wochenende zuvor in Valencia. Diesbezüglich machen wir wirklich gute Fortschritte, sowie wir auch unsere Rundenzeiten wieder sehr konstant waren. Am zweiten Tag sind wir wegen den wechselhaften Bedingungen nicht auf die Strecke gegangen, wir wollten nichts Unnötiges riskieren. Ich hoffe nun, dass wir zum Abschluss unserer privaten Tests Anfangs dieser Woche wie geplant beide Tage optimal nutzen können."
 
Stefan KIEFER
 (Teammanager):
 
"Insgesamt betrachtet war Jerez ein guter Test, auch wenn wir wegen des Wetters leider nur einen Tag zum Fahren gekommen sind. Domi war von Beginn an wieder sehr konstant, während Danny hingegen erst zum Schluss auf Zeiten kam. Wie gesagt, der Donnerstag war komplett verregnet. Wir haben allerdings am 27. und 28. Februar nochmals zwei Tage in Jerez, bevor der erste IRTA Test vom 8. – 10. März eine erste richtige Standortbestimmung bringen wird."

 
Zeitenliste Moto2™ - Jerez Test (Mittwoch):
1 Takaaki NAKAGAMI / JPN / IDEMITSU Honda Team Asia / KALEX / 1´42.210 (Session 1)
2 Lorenzo BALDASSARRI / ITA / Forward Team / KALEX / 1´42.292 +0.082 (Session 1)
3 Luca MARINI / ITA / Forward Team / KALEX / 1´42.491 +0.281 (Session 1)
5 #52 Danny KENT / GBR / Kiefer Racing / SUTER / 1´42.902 +0.692 (Session 1)
7 #77 Dominique AEGERTER / GER / Kiefer Racing / SUTER / 1´42.987 +0.777 (Session 1)
 
Fotoquelle: © [2017] Kiefer Racing

Bemerkungen

Lassen Sie Ihren Kommentar