20 Apr, 2017 Geschrieben von: Kiefer Racing Im: Blog Kommentar: 0 Hit: 577

#AmericasGP: KIEFER RACING MIT AUFHOLBEDARF IM WILDEN WESTEN

Der Grand Prix of The Americas an diesem Wochenende bildet den Abschluss der intensiven Auftaktphase der Meisterschaft mit drei Überseerennen.

Der deutsche Moto2™ Rennstall hat nach einem durchwachsenen Argentinien-Grand-Prix vor zwei Wochen Aufholbedarf. Während Dominique Aegerter als 14. auch im zweiten Saisonrennen wenigstens zwei Punkte sammelte, ging sein Teamkollege Danny Kent nach einem Sturz leer aus. 

Der Engländer Kent blickt dem dritten WM-Lauf der Saison auf dem anspruchsvollen Circuit of The Americas allerdings mit gemischten Gefühlen entgegen. Nach seinem fulminanten Triumph 2015 in der Moto3™ Klasse, kam er nach dem Wechsel in die Moto2™ vor einem Jahr weniger gut mit der kurvenreichen Piste in Austin zurecht. 

Der 26-jährige Schweizer Aegerter hingegen kommt auf der anspruchsvollen Rennstrecke ungleich mehr auf seine Kosten, nachdem der CoTA etliche harte Bremspunkte mehr beinhaltet, als es zuletzt in Katar und Argentinien der Fall war. Ausserdem kehrt Aegerter mit einem vierten Rang aus dem Vorjahr nach Texas zurück, sowie er auch 2014 hier schon als Dritter auf dem Podium stand. 

Der Grand Prix of The Americas ist eines der jüngeren Rennen des WM-Kalenders. Erstmals machte die Weltmeisterschaft auf dem atemberaubenden Circuit of The Americas, kurz CoTA, im US-Bundesstaat Texas im Jahr 2013 Station. Im Verlauf einer 5,5 Kilometer langen Runde sind 20 Kurven mit sehr unterschiedlichen Eigenschaften zu meistern. 

#52 Danny KENT, WM-Position 19 (3 Punkte): 

"Beim letzten Rennen in Argentinien verlief das Wochenende aus unserer Sicht mehr durchwachsen als uns recht war. Leider mussten wir am Ende ohne Punkte abreisen, nachdem ich im Rennen gestürzt bin. Hoffentlich werden wir dieses Mal stärker sein und können über Erfreulicheres berichten. Bei den ersten zwei Rennen haben wir zwar jedes Mal viel Potenzial gezeigt, doch am Ende waren wir nicht in der Lage, es in starke Resultate umzumünzen. Für dieses Wochenende schaut die Wettervorhersage mit Regen am Freitag und Samstag ebenso eher düster aus. Zumindest soll es am Sonntag schön und heiss sein. Nachdem unser Suter Bike schon auf den ersten zwei Rennstrecke in dieser Saison gut funktioniert hat, wird es interessant sein, wie das Motorrad hier in Austin funktioniert." 

#77 Dominique AEGERTER, WM-Position 14 (7 Punkte): 

"Ich freue mich gewaltig auf Austin, da mir die Strecke hier sehr gut liegt. Obwohl der CoTA wirklich nicht einfach ist, gefällt es mir hier zu fahren. In den vergangenen Jahren konnte ich auch gute Resultate einfahren. Hoffentlich haben wir nach den durchwachsenen ersten Rennen endlich einmal gutes und stabiles Wetter über das gesamte Wochenende, sodass wir alle Trainings bei gleichen Bedingungen fahren können. Ich bin von unserem Potential überzeugt, dass wir als Team sowie auch das Motorrad konkurrenzfähig sind. Doch es ist längst fällig, dass wir auch in einem Rennen zeigen, dass wir vorne mitfahren können. Am vergangenen Wochenende fuhr ich ein Rennen zur Schweizer Motocross-Meisterschaft. Das war natürlich eine willkommene Abwechslung und es war auch nett alte Freunde und Kollegen wieder zu treffen. Aber inzwischen bin ich längst wieder im Race-Mode für das bevorstehende Wochenende."

 

Moto2™ Zeitplan beim GP of The Americas (MESZ):

Freitag, 21. April: 17:55 - 18:40 FP1

Freitag, 21. April: 22:05 - 22:50 FP2

Samstag, 22. April: 17:55 - 18:40 FP3

Samstag, 22. April: 22:05 - 22:50 QP

Sonntag, 23. April: 16:10 - 16:30 Warm Up

Sonntag, 23. April: 19:20 Rennen (19 Runden - 104,747 km)

 

Daten Circuit of The Americas (CoTA):

Erstmals Schauplatz des GP of The Americas: 2013

Streckenlänge: 5.513 Meter

Streckenbreite: 15 Meter

Längste Gerade: 1.200 Meter

Linkskurven: 11

Rechtskurven: 9

Beste Moto2™ Pole-Position: 2´08.850 (2016)

Moto2™ Rundenrekord: 2´09.994 (2016)

#52 Danny KENT‘s Resultate 2016: Startplatz 16 / NC

#77 Dominique AEGERTER‘s Resultate 2016: Startplatz 4 / 4.

 

Moto2™ WM-Stand 2017:

1 Franco MORBIDELLI / ITA / KALEX / 50

2 Thomas LÜTHI / SWI / KALEX / 36

3 Miguel OLIVEIRA / POR / KTM / 33

4 Lorenzo BALDASSARRI / ITA / KALEX / 21

5 Xavi VIERGE / SPA / Tech 3 / 18

6 Takaaki NAKAGAMI / JPN / KALEX / 16

7 Luca MARINI / ITA / KALEX / 14

8 Francesco BAGNAIA 7 / ITA / KALEX / 13

9 Alex MARQUEZ / SPA / KALEX / 11

10 Simone CORSI / ITA / Speed Up / 10

11 Fabio QUARTARARO / KALEX / FRA / 9

12 Sandro CORTESE / GER / Suter MMX2/ 8

13 Brad BINDER / RSA / KTM / 7

14 #77 Dominique AEGERTER / SWI / Suter MMX2 / 7

15 Axel PONS / SPA / KALEX / 6

19 #52 Danny KENT / Suter / GBR / 3

Bemerkungen

Lassen Sie Ihren Kommentar