4 May, 2017 Geschrieben von: Kiefer Racing Im: Blog Kommentar: 0 Hit: 1017

#SpanishGP: NEUER FAHRER UND BESONDERE ANSPRÜCHE FÜR JEREZ-GP

Mit dem Italiener Federico Fuligni konnte Kiefer Racing kurzfristig Ersatz für Danny Kent finden; mit Dominique Aegerter will man jedoch auf dem Level von Austin vor zwei Woche weitermachen.

Federico Fuligni ist nicht neu in der Moto2™ Weltmeisterschaft. Der 21-Jährige aus Bologna startete bereits sieben Mal bei einem Grand Prix. Hauptsächlich bestreitet Fuligni dieses Jahr die FIM Moto2™ European Championship, die als Sprungbrett für die Weltmeisterschaft gilt. Beim vierten Saisonrennen an diesem Wochenende kann sich Fuligni allerdings ohne jeglichen Druck aufs Fahrern konzentrieren, sowie dem Team wertvolle Informationen für die Weiterentwicklung der Suter MMX2 Rennmaschine liefern. 

Auf der anderen Seite der Box geht der Schweizer Dominique Aegerter gestärkt in den Gran Premio de Espana. Sein fünfter Rang vor zwei Wochen in Texas beflügelt nicht nur den 26-Jährigen selbst, sondern auch die Motivation des gesamten Teams. Aegerter hat in der Zwischenzeit auch bei einem einwöchigen Trainingsaufenthalt auf Mallorca weiter an seiner Fitness gefeilt. 

Der Gran Premio de Espana ist fester Bestandteil des WM-Kalenders. Seit 1987 wird dieser WM-Lauf auf dem Circuito de Jerez in Andalusien ausgetragen, sowie der Event traditionell den Auftakt der Meisterschaft in Europa bildet. 

#22 Federico FULIGNI:

"Ein Grand-Prix-Wochenende ist im Prinzip nichts Neues für mich. Trotzdem bin ich dieses Mal ein wenig nervöser als zuletzt im November beim Saisonfinale in Valencia. Das muss ich ehrlich eingestehen. Ich kenne und mag den Circuito. Doch ich war hier noch nie schnell. Abgesehen davon, dass ich mich auch erst im Kiefer Team einleben muss, werde ich mich an diesem Wochenende hauptsächlich darum kümmern, dass ich mich auf dieser anspruchsvollen Piste fahrerisch verbessern werde. Nach der ersten Sitzprobe auf der Suter konnte ich keine grossen Unterschiede zu jenem Bike feststellen, dass mir Suter Ende der Saison 2015 für das letzte Rennen gab. Das war damals allerdings ein Evolutions-Modell, das vielleicht im Prinzip eine Vorstufe von diesem Bike war." 

#77 Dominique AEGERTER, WM-Position 10 (18 Punkte): 

"Nach dem starken Rennen in Austin wollen wir an diesem Wochenende dieses Top-Fünf-Ergebnis bestätigen. In Jerez können wir auf ungleich mehr Daten zurückgreifen, nachdem wir in den Wintermonaten hier mehrere gute Tests hatten. Beim offiziellen Test im März hatten wir bei sehr heissen Bedingungen zwar etwas mehr Mühe, trotzdem waren wie am Ende unter den Schnellsten. Das Wetter soll an diesem Wochenende ähnlich schön und warm sein. Ich freue mich auch auf die Zusammenarbeit mit meinem neuen Teamkollegen für dieses Rennen, Federico Fuligni. Nach der Rückkehr aus Texas bin ich gleich nach Mallorca weiter gereist, wo ich eine Woche viel mit dem Rennrad trainiert habe. Ich fühle mich sehr entspannt und fit für das nächste Rennen." 

Stefan KIEFER (Kiefer Racing, Teammanager): 

"Wir sind froh, dass wir in der Kürze überhaupt einen Ersatzfahrer für dieses Wochenende gefunden haben. Mit Federico konnten wir einen ehrgeizigen, jungen Fahrer verpflichten, der auch schon Erfahrungen bei einigen Grand Prix gesammelt hat. Ausserdem kennt er die Strecke hier in Jerez, sowie ihm auch das Suter Bike nicht unbekannt ist. Federico macht einen sehr sympathischen Eindruck und nachdem seine Crew zu 50 Prozent aus Italiener besteht, sollte es daher auch keine Kommunikationsprobleme geben. Wir werden ihn bestmöglich unterstützen, sodass er sich voll und ganz auf seine Aufgabe konzentrieren kann."

 

Moto2™ Zeitplan beim GP de Espana (MESZ):

Freitag, 5. Mai: 10:55 - 11:40 FP1

Freitag, 5. Mai: 15:05 - 15:50 FP2

Samstag, 6. Mai: 10:55 - 11:40 FP3

Samstag, 6. Mai: 15:05 - 15:50 QP

Sonntag, 7. Mai: 09:10 - 09:30 Warm Up

Sonntag, 7. Mai: 12:20 Rennen (25 Runden - 110,575 km)

 

Daten Circuito de Jerez:

Erstmals Schauplatz des GP de Espana: 1987

Streckenlänge: 4.423 Meter

Streckenbreite: 11 Meter

Längste Gerade: 607 Meter

Linkskurven: 5

Rechtskurven: 8

Beste Moto2™ Pole-Position: 1´42.408 (2016)

Moto2™ Rundenrekord: 1´42.876 (2014)

#22 Federico FULIGNI‘s Resultate 2016 (Wildcard): Startplatz 30 / 18

#77 Dominique AEGERTER‘s Resultate 2016: Startplatz 18 / 8.

 

Moto2™ WM-Stand 2017:

1 Franco MORBIDELLI / ITA / KALEX / 75

2 Thomas LÜTHI / SWI / KALEX / 56

3 Miguel OLIVEIRA / POR / KTM / 43

4 Takaaki NAKAGAMI / JPN / KALEX / 32

5 Xavi VIERGE / SPA / Tech 3 / 25

6 Alex MARQUEZ / SPA / KALEX / 24

7 Lorenzo BALDASSARRI / ITA / KALEX / 21

8 Luca MARINI / ITA / KALEX / 20

9 Simone CORSI / ITA / Speed Up / 19

10 Dominique AEGERTER / SWI / Suter MMX2 / 18

11 Francesco BAGNAIA 7 / ITA / KALEX / 13

12 Fabio QUARTARARO / KALEX / FRA / 13

12 Sandro CORTESE / GER / Suter MMX2/ 8

13 Marcel SCHRÖTTER / GER / Suter MMX2 / 13

14 Hafizh SYAHRIN / MAL / KALEX / 11

15 Sandro CORTESE / GER / Suter MMX2 / 8

Bemerkungen

Lassen Sie Ihren Kommentar