#SpanishGP: TADELLOSEN WM-EINSTAND MIT TOP-20 ABGERUNDET

Published : 06.05.2018 17:51:30
Categories : #SpanishGP: 4/5/6 Mai - Gran Premio de España

Der 17-jährige Lukas Tulovic beeindruckte bei seinem Debüt in der Moto2™ Weltmeisterschaft in jeder Hinsicht. 

Lukas Tulovic ist bekanntlich kurzfristig für den verletzten Stammfahrer bei Kiefer Racing, Dominique Aegerter, eingesprungen. Tulovic fuhr in den letzten Jahren immer schon 600ccm Rennmaschinen und kennt die Moto2-Kategorie aus der Europameisterschaft. Doch die Leistungsdichte im Grand-Prix-Sport ist deutlich höher. Trotzdem überzeugte er an diesem Wochenende mit fehlerfreien und gleichzeitig sehr ansprechenden Vorstellungen. Nach dem anstrengenden Rennen über 23 Runden auf dem selektiven Circuito de Jerez Ángel Nieto strahlte Lukas Tulovic mit dem herrlichen Sonnenschein um die Wette. Als 20. übertraf er alle Erwartungen. 

Das fünfte Saisonrennen findet in zwei Wochen auf dem historischen Bugatti Circuit in Le Mans statt.

 

#3 Lukas TULOVIC (Kiefer Racing, KTM), 20.: 

"Trotz des erfreulichen Abschneiden im Qualifying bin ich mit etwas gemischten Gefühlen ins Rennen gegangen. Mir war klar, dass es hinsichtlich der Race-Pace und über die lange Distanz bei einem WM-Rennen richtig hart wird. Genauso kam es dann auch. Ich bin eigentlich gut vom Start weggekommen, doch wenn man in diesem Starterfeld 23 Fahrer vor sich und neun hinter sich hat, dann ist mit dem Ausgehen der Startampel die Hölle los. Es ist wirklich brutal, jeder fährt bei jeder Gelegenheit die Ellbogen aus. Trotzdem konnte ich in der ersten Runde sogar ein, zwei Position gutmachen und war eigentlich gut dabei." 

"Im Nachhinein bin ich trotzdem ein wenig enttäuscht, da ich gedacht hatte, dass ich an Fahrern dranbleiben kann, die mich am Anfang überholt hatten. Doch irgendwann habe ich mich nicht mehr weiter darum gekümmert, sondern ich habe einfach nur versucht, mein Ding fehlerfrei nach Hause zu bringen. Am Ende sind wir alle mit Platz 20 sehr happy. Für meinen allerersten Grand Prix hätte ich mir so ein Ergebnis nie zu träumen gewagt. Gegen Rennende spürte ich allerdings, was es heisst, Grand-Prix-Fahrer zu sein. Es wurde Runde für Runde anstrengender und ich weiss jetzt, dass ich viel härter und noch mehr trainieren muss. Darüber hinaus muss ich noch viel mehr Erfahrungen sammeln und lernen, um gegen diese Jungs in der WM zu bestehen. Doch ich bin noch Jung und habe noch viel Zeit vor mir, um dies zu schaffen. Zum Schluss möchte ich Kiefer Racing nochmals für alles danken, was sie mir an diesem Wochenende ermöglicht wurde."

 

Jochen KIEFER (Teammanager / Technischer Direktor): 

"Wir sind mit Lukas’ Leistungen rundum zufrieden. Es begann mit einer sauberen Vorstellung am Freitagvormittag, als er sich ohne vorherige Testkilometer mit der KTM umgehend anfreunden konnte. Im weiteren Verlauf des Wochenendes hat er sich mit jeder Session kontinuierlich gesteigert. Am meisten beeindruckte er mit sehr korrekten Aussagen in technischer Hinsicht. Darüber hinaus kam Lukas auf Anhieb mit dem Team super zurecht. Er zeigte absolut keine Hemmungen, nachdem er sprichwörtlich ins kalte Wasser geschmissen wurde. Das spricht für seine Einstellung generell. Lukas hat an diesem Wochenende wirklich einen tadellosen Job abgeliefert. Das Qualifying als 24. zu beenden war schon ein Highlight, doch im Rennen in den Top-20 ins Ziel zu kommen, war die Krönung des Wochenendes."

 

Moto2™ GP Espana - Rennergebnis nach 23 Runden:

1 Lorenzo BALDASSARRI / ITA / Pons HP40 / KALEX / 39´33.889

2 Miguel OLIVEIRA / POR / Red Bull KTM Ajo / KTM / +2.851

3 Francesco BAGNAIA / ITA / SKY Racing Team VR46 / KALEX / +6.250

20 #3 Lukas TULOVIC / GER / Kiefer Racing / KTM / +49.048

 

Moto2™ WM-Stand:

1 Francesco BAGNAIA / ITA / KALEX / 73

2 Lorenzo BALDASSARRI / ITA / KALEX / 64

3 Miguel OLIVEIRA / POR / KTM / 63

11 #77 Dominique AEGERTER / SWI / KTM / 16