#CEVMoto3: MIT ERFREULICHEM AUFWÄRTSTREND INS LETZTE SAISONDRITTEL

Published : 04.10.2018 10:49:52
Categories : #CEVMoto3: Jerez - 28/29/30 September 2018

Der Arnsbacher Kevin Orgis zeigte in den sonntägigen Rennen in Jerez jeweils starke Leistungen. Leider blieb er aber für seinen Einsatz unbelohnt. 

Die sechste Station zur FIM CEV Moto3™ Junior World Championship auf dem allseits bekannten Circuito de Jerez am vergangenen Wochenende bedeutete das Ende der lange Sommerpause der Serie. Während die Temperaturen in Mitteleuropa bereits herbstliche Werte erreichen, wurde die Veranstaltung im Süden Spanien von hochsommerlichem Wetter geprägt. 

Nach Leon Orgis’ Verletzungspech wegen eines gebrochenen Schlüsselbeins musste als sein älterer Bruder Kevin Orgis allein die Fahnen für Kiefer Racing hochhalten. Kevin Orgis vermochte am Renntag dann auch zu überzeugen. Nach jeweils einem guten Start von weiter hinten am Grid, zeigte der Honda-Pilot in beiden Läufen eine entschlossene Leistung. Während er den ersten Heat als 16. denkbar knapp ausserhalb der Punkteränge beendete, raubte ihm wenige Stunden später ein Sturz alle Hoffnungen auf sein erstes zählbares Resultat in der hartumkämpften Nachwuchsserie der Junior-WM. 

Der nächste Saisonevent findet in einer Woche mit dem Besuch der Serie in Albacete statt.

 

#44 Kevin ORGIS(Kiefer Racing, Honda), 16./NC: 

"Unsere Leistungen an diesem Wochenende geben Mut und Hoffnung für die restlichen Rennen in diesem Jahr. Ich habe zwar zweimal die Punkte verpasst, trotzdem bin gehe ich zufrieden von Jerez nach Hause. Es ärgert mich nur, dass mir wegen einer nicht Einhaltung der Regeln mein erstes Top-15-Ergebnis verwehrt blieb. Im ersten Rennen kam es in der letzten Kurve zu einem Sturz mit einer Gelb-Phase. Trotzdem haben mich andere Fahrer überholt. Letztendlich wurde ich als 16. gewertet, obwohl in dieser Situation, der eine oder andere Fahrer gegen die Regeln verstossen und das Überholverbot missachtet hat. Doppelt ärgerlich ist eigentlich, dass die Rennleitung im Nachhinein nicht darauf reagiert hat. Schade, denn das wäre mein erster Punkt in der Junior-WM gewesen. Abgesehen davon verlief mein Rennen gut. Mein Start war ok und ich konnte mich gleich von Beginn an gut nach vorne arbeiten. Schliesslich konnte ich die Lücke zu jener Gruppe schliessen, die um Platz 15 kämpfte. Diese habe ich dann auch bis zur letzten Runde angeführt, bis es eben zu diesem Zwischenfall kam." 

"Während des zweiten Rennens waren die Verhältnisse wegen der wärmeren Temperaturen im Allgemeinen etwas schwieriger. Das hat uns aber nicht weiter gestört, weil wir zuletzt bei heisseren Bedingungen immer etwas besser zurechtkamen als einige andere Konkurrenten. Jedenfalls verlief dieses Rennen ähnlich wie zuvor. Nachdem der Start wiederum gelungen war, konnte ich mich gut durchsetzen und abermals eine Lücke nach vorne schliessen. Ich befand mich schliesslich im Kampf um Platz zwölf. Doch irgendwann haben die Reifen stark nachgelassen, sodass ich beim Bremsen und Einlenken in die Kurven mit dem Vorderreifen deutliche Nachteile hatte. Trotzdem habe ich versucht weiter zu pushen, um an die Spitze meiner Gruppe zu gelangen. Allerdings habe ich es später bei einem Überholmanöver ein bisschen übertrieben. Dabei ist in Kurve zwei das Vorderrad eingeklappt. In dieser Situation hätte ich wohl besser aufpassen müssen, da der Reifen schon ziemlich beansprucht war. Das war ebenfalls schade, weil mit Sicherheit ein ordentliches Ergebnis möglich gewesen wäre – es wären definitiv Punkte gewesen. Insgesamt betrachtet bin ich aber auf jeden Fall zufrieden. Wir haben über die Dauer des Wochenendes sehr, sehr gute Leistungen gezeigt. Im Qualifying muss ich noch etwas an mir arbeiten und hoffentlich gelingt es mir beim nächsten Mal, dass ich noch weiter zulegen kann."

 

#CEVJerez - Ergebnis Rennen 1 (16 Runden):

1 Yuki KUNII / JPN / ASIA Talent Team / Honda / 28´45.198

2 Raúl FERNANDEZ / SPA / Angel Nieto Team / KTM / +0.133

3 Aleix VIU / SPA / Marinelli Sniper Team / Honda / +3.839

16 #44 Kevin ORGIS / GER / Kiefer Racing / Honda / +23.431

 

#CEVJerez - Ergebnis Rennen 2 (16 Runden):

1 Sergio GARCÌA / SPA / Junior Team Estrella Galicia 0,0 / Honda / 28´50.260

2 Ai OGURA / JPN / ASIA Talent Team / Honda / +0.030

3 Manuel PAGLIANI / ITA / Leopard Junior / Honda / +0.077

NC #44 Kevin ORGIS / GER / Kiefer Racing / Honda

 

Moto3 Junior World Championship Stand:

1 Raúl FERNÀNDEZ / SPA / KTM / 155

2 Manuel PAGLIANI / ITA / Honda / 123

3 Yuki KUNII / JPN / Honda / 98

 

Fotoquelle: © [2018] Kiefer Racing