#CEVMoto3: Kevin Orgis glänzt im letzten Qualifying des Jahres

Published : 25.11.2018 09:50:57
Categories : #CEVMoto3: Valencia - 23/24/25 November 2018

Der Kiefer Racing-Junior zeigt beim Saisonfinale in Valencia einen sehr erfreulichen Aufwärtstrend: Startplatz 16 für den jungen Arnsbacher. Sein Bruder Leon hingegen musste viel Pech wegstecken. 

Eine Woche nach dem total verregneten letzten Grand Prix des Jahres in Valencia findet an diesem Wochenende an gleicher Stelle der Saisonabschluss der FIM Moto3™ Junior World Championship statt. Die Wettersituation hat sich seitdem deutlich gebessert. Die Qualifyings für das letzte und vorletzte Saisonrennen wurden bei schönem Wetter ausgetragen. 

Für Kevin und Leon Orgis ist es das erste Rennwochenende nach einer fast zweimonatigen Pause. In dieser Zeit hat Leon auch den in Jerez erlittenen Schlüsselbeinbruch ausheilen lassen. Es war allerdings eine Operation erforderlich, um die Bruchstelle zu fixieren. Obwohl er auf dem Motorrad keine Behinderung mehr spürt, liefen die Qualifyings nicht wie erhofft. Leon Orgis plant daher eine Aufholjagd am Sonntag. Auf der anderen Seite in der Box des Junior-Programms von Kiefer Racing freute sich Kevin Orgis über seinen besten Startplatz bislang in der Junior-WM. 

Die letzten Saisonrennen können wie üblich live über den Youtube-Kanal der Serie gesehen werden: https://www.youtube.com/user/CEVMotorcycleChamp. Der Start erfolgt 11:00 bzw. 14:00 Uhr.

 

#44 Kevin ORGIS(Kiefer Racing, Honda), Startplatz 30 (QP1: P25 - 1´41.528 / QP2: P16 - 1´40.312): 

"Ich bin happy über mein bestes Qualifying-Ergebnis in diesem Jahr. Es kam allerdings nicht einfach zustande. Die Streckenverhältnisse waren am Vormittag noch ziemlich kritisch. In der ersten Kurve war es überhaupt noch nass. Doch es war vorhersehbar, dass heute das zweite Qualifying entscheidend sein wird. Trotzdem war es wichtig, im ersten Qualifying ein gutes Gefühl aufzubauen. Das ist auch gut gelungen. Am Nachmittag bin ich aber für meinen Geschmack etwas zu verhalten gestartet. Wir haben allerdings mit gebrauchten Reifen begonnen. Ich bin daher nur mühsam auf ansprechende Rundenzeiten gekommen. Erst als wir mit neuen Reifen rausgingen, wurde das Gefühl besser und ich konnte mich gut steigern. Im letzten Exit hat dann alles gepasst. Ich war in einer schnellen Gruppe, in der ich mich gut anhängen konnte. Startplatz 16 ist mit Abstand mein stärkstes Abschneiden in einem Zeittraining. Ich freue mich riesig und von dieser Ausgangsposition sollte am Sonntag noch einiges mehr möglich sein."

 

#45 Leon ORGIS(Kiefer Racing, Honda), Startplatz 30 (QP1: P35 - 1´42.775 / QP2: P43 - 1´45.432): 

"Nach der langen Pause hat es eine Weile gebraucht, um wieder in den Rhythmus zu kommen. Die Schulter zwickt zwar manchmal noch ein bisschen, doch auf dem Motorrad ist alles soweit in Ordnung. Im ersten Qualifying bin ich daher die Sache etwas vorsichtiger angegangen. Erst im letzten Run habe ich mich mit meinem Paket sehr wohl gefühlt und fuhr meine schnellste Runde. Meine letzte Attacke hat allerdings ein Konkurrent ruiniert, als mich dieser abgeräumt hat. Ich bin dann trotzdem mit einem guten Gefühl ins zweite Zeittraining gegangen. Die Bedingungen waren deutlich besser und daher hatte ich mir auch einiges ausgerechnet. Doch irgendetwas war von Beginn an mit der Bremse nicht in Ordnung. Ich konnte den Bremshebel fast bis zum Lenker ziehen. Die Situation hat sich allmählich gebessert, aber leider bin ich ein paar Runden später in Kurve zehn gestürzt. An dieser schnellen Stelle ist das Vorderrad auf der Bremse plötzlich eingeklappt. Fünf Minuten vor Trainingsende konnte ich wieder rausfahren und es hat sich auch alles viel besser angefühlt. Daher Danke an meine Crew für diesen fixen Job. Doch gleich in der ersten Runde hat sich die Verkleidung gelöst. Irgendwie müssen zwei Schrauben locker geworden sein. Das war wirklich ein dummer Vorfall, weil man eigentlich das gar nicht kontrolliert, wenn das Motorrad beim Sturz auf die andere Seite fällt. In dieser Session war viel Pech dabei. Ich hätte viel schneller fahren können. Hoffentlich läuft es morgen besser. Ich muss einfach wieder eine Aufholjagd starten."

 

CEV Moto3™ Valencia - Rangliste Qualifikationstraining QP1/QP2:

1 Yuki KUNII / JPN / Asisa Talent Team / Honda / 1´39.027 (QP2)

2 Makar YURCHENKO / RUS / Laglisse Academy / Husqvarna / 1´39.300 +0.273 (QP2)

3 Ai OGURA / JPN / Asia Talent Team / Honda / 1´39.518 +0.491 (QP2)

16 #44 Kevin ORGIS / GER / Kiefer Racing / Honda / 1´40.312 +1.285 (QP2)

41 #45 Leon ORGIS / GER / Kiefer Racing / Honda / 1´42.775 +3.748 (QP1)